Bodyflying bei Jochen Schweizer

Eifrige Leser meines Blogs, die mit täglichen Sudoku-Übungen ihr Erinnerungsvermögen und ihre Denkleistung fordern und fördern, werden sich vielleicht noch an den Gutschein von Jochen Schweizer erinnern, den ich zu meinem 18. Geburtstag erhalten habe. Dieser beinhaltet zwei je eine Minute lange Flüge in einem Windtunnel im Ruhrgebiet. Adrenalinkick, Spaß und Prickeln pur!
Dieser wird in den kommenden Tagen eingelöst.

Body Flying gehört zu den Dingen, die man nicht beschreiben kann – man muss Sie [sic!] einfach machen! Jetzt können auch Sie einmal Windtunnel-Luft schnuppern und als Testpilot ausprobieren, wie es sich anfühlt, den 270 Stundenkilometer schnellen Luftstrom zu reiten. In zwei Flügen zu je einer Minute lernen Sie die Body Flying Grundposition. Die Flugzeit Ihres Body Flying Schnupperfluges ist übrigens länger als der Freifall bei zwei Fallschirm-Sprüngen aus 4.000 Meter Höhe!

Heben Sie ab und absolvieren Sie Ihren Testflug als Tiefflieger!

Die Tatsache, dass ein Flug länger dauern soll als ein Sprung aus 4.000 Metern Höhe, entschädigt die recht kurz wirkende Dauer von nur jeweils einer Minute.
Die Vorfreude jedenfalls ist groß – und schon morgen fahren wir hin, denn am Freitag um 12.00 Uhr ist der Termin. Meine Eltern und ich übernachten in einem Hotel und schlendern vielleicht noch durch Europas größtes Einkaufszentrum – das CentrO.

Da es heute Abend ins Kino geht und wir schon morgen früh losfahren, werde ich die nächsten Tage vermutlich nichts von mir hören lassen. Doch kein Grund zur Sorge, ich habe bereits eine Beschäftigung für euch: schaut euch doch nochmal schön auf Lichtschwert’s Blog um, denn schon bald wird sich hier einiges ändern. 😉

Advertisements

3 Responses to Bodyflying bei Jochen Schweizer

  1. siver says:

    Bodyflying? Hört sich interessant an. Viel Spaß dabei :).

    „…denn schon bald wird sich hier einiges ändern. ;)“
    Ich bin gespannt.

  2. Lukas Huda says:

    Na das klingt doch spitze. Sowas würd ich auch gern mal machen… mal sehen.
    Das CentrO ist übrigens klasse. Aber nich wundern, wenn man dann mit platten Füßen rauskommt. Es ist nämlich wirklich riesig 🙂

  3. Lichtschwert says:

    @ siver
    Erlebnisbericht folgt bald.

    @ Lukas Huda
    Ich war vor zwei-einhalb Jahren mit meiner Realschulabschlussklasse bereits da. Ich fand es damals schon riesig, und so ist es auch geblieben. 😛

Hast du Senf dabei?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s