Star Wars: The Clone Wars – Böse Absichten

Böse Absichten ist die achte Folge der 22-teiligen dritten Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars.

Aufpassen, 3PO! Gerade ist der goldene Droide auf einer wichtigen Einkaufstour, als er vom finsteren Kopfgeldjäger Cad Bane gefangen wird, der plant, den huttischen Verbrecher Ziro aus dem Gefängnis zu befreien. Kann R2-D2 seinem Kollegen dabei helfen, rechtzeitig zu entkommen, um die Jedi zu warnen? (Quelle: StarWars-Union.de)

Quelle: StarWars-Union.de

Mit Böse Absichten liefern die Macher ein sicherlich sehr streitbares Konzept ab: statt sich dem Krieg zu widmen, an dem die Galaxis zerfällt, zeigen sie die einkaufenden Droiden C-3PO und R2-D2. Diese sollen für ein Staatsbankett der Naboo-Senatorin Padmé Amidala und eines anderen wichtigen Politiker seine Frucht beschaffen, die für die große Torte noch fehlt – noch dazu die Lieblingsfrucht des Gastes!

Das klingt nun wirklich sehr gewagt. Dieses sicherlich eher an ein jüngeres Publikum gerichtetes Grundkonzept wird gepackt in eine sehr gut animierte Folge einer Eigentlich-Kriegsserie, die in Böse Absichten viele Kontraste liefert. Zum Einen wären da die schmutzigen Raffinerien, in die Kopfgeljäger Cad Bane C-3PO (und später auch R2-D2) entführt, zum Anderen die Droiden-Wohlfühlanstalt, vor der die Droiden – hätten sie statt künstlicher reale Emotionen – wohl vor lauter Kitsch, Farbrausch und Fröhlichkeit mit üblen Magenkrämpfen reißaus genommen hätten. Außerdem bietet auch die Handlung viel Kontroverses, so steht auf der einen Seite die lächerlich wie unnötige Aufgabe der Droide, etwas einzukaufen, auf der anderen die abgrundtief bösen Machenschaften Cad Banes, der mittels der Erinnerungen der Droiden, welche er kopieren will, den Bauplan des Senatsgebäudes herausfinden will.

Obwohl Letzteres die generell höheren Priorität besitzt, bekommt es nicht den Stellenwert, den es in der Folge eigentlich verdient hätte. Diesen Stellenwert bekommt daher C-3POs und R2-D2s Einkaufsbummel, der nicht nur den größeren Teil der Folge ausfüllt, sondern auch das Finale bestimmt, welches mit einem kitschigen wie absolut unpassenden Happy End eigentlich die ganze Folge versaut …

… welche aber auch noch genügend andere Gründe bietet, die Schuld für ihr schlechtes Image nicht nur auf das Finale zu schieben. So fragt man sich, ob es für die Beschaffung der Baupläne des Senatsgebäudes nicht auch passendere „Kopfgeldjäger“ gäbe. Cad Bane mag zwar definitiv für den Job, Ziro the Hutt aus dem Gefängnis zu befreien und nebenbei noch ein paar Senatoren als Geiseln zu nehmen, geeignet sein, doch für die pure Beschaffung von Informationen ließe sich sicherlich ein kostengünstigerer Handlanger finden. Und sollte dieser die Informationen für Jabba, den Auftraggeber, beschafft haben, könnte Jabba die Informationen an Bane weiterleiten. Oder so ähnlich.

Des Weiteren ist es dezent verwirrend, was ein Jedi (Anakin Skywalker) auf einem Staatsbankett zu suchen hat. Selbstverständlich könnte man hier das Argument nennen, dass er schließlich der Ehemann der Gastgeberin Padmé Amidala ist, doch ihre Ehe und ihre allgemein überdurchschnittlich hohe Zuneigung zueinander sollten eigentlich geheim bleiben.

 

Quelle: StarWars-Union.de

Böse Absichten ist eine Folge, auf die die Serie hätte verzichten können. Nicht nur, dass sie 21 bis 22 Minuten lediglich mit der einen sinnvollen Handlung ausfüllt, wie Cad Bane an die Informationen zu den Bauplänen des Senatsgebäudes gelangt ist; der Serie hätte es sicherlich keinen Abbruch getan, weiterhin ohne diese auszukommen.

Außerdem liefert die Folge trotz des wohl beliebtesten Leinwandpärchens der Sternensaga keinen typischen R2-/3PO-Humor. Lustige Kappeleien vermisst man, wobei die Betonung auf „lustig“ liegt, denn die gezeigten Kappeleien sind im Prinzip mehr als beschämend für die Qualität der Serie bzw. Star Wars allgemein.

Was bleibt, sind nett anzusehende Animationen und eine überdurchschnittlich gute Inszenierung, die der Folge auf 2 von 5 Sternen verhelfen.

Advertisements

4 Responses to Star Wars: The Clone Wars – Böse Absichten

  1. siver says:

    Einkaufsbummel ;). Oh je…

  2. Lichtschwert says:

    Nicht gesehen?

  3. siver says:

    Leider nicht (wann kam die^^?). Muss ich verpasst haben…

  4. siver says:

    Ah, nein, sorry, das war die folge, dich ich verpasst habe, da ich zur falschen Zeit eigeschaltet habe.

Hast du Senf dabei?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s