Lichtschwert’s Verehrerin – Episode II

Es gibt Neues von der Liebes(?)front.
Meine heimliche und weiterhin unbekannte Veehrerin hat sich heute zwei Mal bei mir in der Schule gemeldet. Unglücklicherweise schien ihr wohl nicht bewusst zu sein, dass ich mich ganz artig 😉 an die Schulregeln halte und mein Handy während des Unterrichts stets ausgeschaltet lasse. Wieso eigentlich auch anmachen, wenn man sich auf den Unterricht konzentrieren will/muss und sowieso nie angerufen wird?!

Um 08.36 Uhr, also in der zweiten Stunde, habe ich folgendes geschickt bekommen:

Hallo lichtschwert naja eher guten morgen hihi. Ich hoffe dir geht es gut mein süßer. Ich werde dir heute in der pause eine sms dann können wir uns ja unterhalten!

Um 09.15 Uhr – Beginn der ersten Pause – habe ich dann einen Anruf empfangen bzw. nicht empfangen, da mein Handy ja aus war. Von derselben Nummer.

Nun. Die SMS lässt vermuten, dass die Veehrerin nicht aus meiner Klasse kommt („dann können wir uns ja unterhalten!“ – geht das denn nicht auch mündlich in der Klasse oder sonst wo?!) und sie es mehr oder weniger ernst meint, sollte es sich dabei nicht um einen Streich handeln.
Zwar kennt sie meine Vorlieben, mich hoch- und beamtendeutsch auszudrücken, wohl aber nicht, dass mein Handy ausgeschaltet ist. Gut, nach längerem Überlegen ist mir aufgefallen, dass das die Wenigsten wissen. Egal …

Etwas zweideutig kann man heute die Bleistiftnotiz einer sehr guten Kollegin Klassenkameradin deuten, die heute in Mathe neben mir saß deuten und mit der ich auch schon ein Englisch-Projet gemacht habe. Sie schrieb mit Bleistift auf meinen Tisch „Lichtschwert ♥ p.s. ich war es nicht“. Ich hatte den Eindruck, dass sie – als sie es geschrieben hat – irgendwen/irgendwas angeschaut hat (kann auch die Tafel gewesen sein, ich bin mir nicht ganz sicher). Auf meine Frage, was sie denn „nicht war“, hat sie geantwortet: „Na, das hier“ und deutete auf die Notiz …

Ach ja, von ihr können die Textnachrichten nicht gestammt haben. Sie ist seit über einem Jahr mit einem 27-Jährigen zusammen (ihr erinnert euch?) und schreibt gerne irgendwas auf Tische, Arme oder sonst was und verziert es mit Sternchen, Herzen und so ’nem Quatsch. Frau halt …

Ich habe beschlossen, mich morgen per SMS bei der Verehrerin zu melden. 9.25 Uhr, kurz vor dem Ende der ersten Pause. Ich werde dann sowas schreiben wie „Was hältst du von einem Treffen in der Aula um 11.00 [Beginn zweite Pause]?“ oder so.
Übrigens habe ich mir schon ein paar Sprüche überlegt, sollte es sich bei ihr nicht um eine interessante Person handeln. Ich werde ihr sagen, dass ich mich sehr geehrt fühle, immerhin ist die Liebe das größte Lob, das ein Mensch erhalten kann. Sie sei eine wunderbare Frau (okay, das würde ich auch nicht zu jeder möglichen sagen, aber auf jeden Fall zu den netten und mir bekannten Frauen), doch ich würde (im Moment?!) keine Liebe für sie empfinden.

Das wäre der Spruch für den wahrscheinlicheren Fall. Für den gewünschten unwahrscheinlicheren Fall habe ich noch keinen Plan, ich improvisiere dann einfach und vertraue auf meine zahlreichen umwerfenden Talente … *hust*

Hoffentlich geht das so in Ordnung. Noch immer bin ich in solchen Sachen ein Laie und vertraue der Macht, dass sie mich bzw. die Unbekannte in die richtigen Wege weist … 😐
… oder man mir per Kommentar Tipps gibt. 😉

Advertisements

10 Responses to Lichtschwert’s Verehrerin – Episode II

  1. graval says:

    Einfach auf dich zukommen lassen, und keine grossen Dialoge schreiben, denn wenn sie das Drehbuch nicht kennt, wird sie sich auch nicht daran halten 😉

    Alles Gute! 🙂

  2. Wienerschnitzel says:

    Graval hat eigentlich eh schon alles gesagt, einfach auf dich zukommen lassen.
    So etwas kann man eh nicht planen. 😉

    Von mir auch alles Gute!

  3. Lichtschwert says:

    Graval, du kleiner Poet. 😉
    Vielen Dank euch beiden nachträglich.

  4. graval says:

    Ich weiss ich weiss. Sag mal, wie gross bist du denn? Nur so wegen dem „kleinen“ Poeten 😉

    Und wie liefs? Wenn du sagst nachträglich… 🙂

  5. Wieneschnitzel says:

    @graval: Also ich bin 187cm 😛

    Genau erzähl, wie wars? Hast du sie schon vorher gekannt?
    Bin echt schon gespannt 😀

  6. graval says:

    Tja, du bist einen Zentimeter zu klein, mein Freund. 😉

  7. Lichtschwert says:

    Wie es war, erfahrt ihr bald. Jetzt dürft ihr mir erst einmal die Daumen drücken; morgen 1. + 2. Stunde Deutschklausur, 15.30 Uhr Vorstellungsgespräch. =) Für einen Bericht fehlt mir die Zeit.

    Ich dürfte auch so ca. 180 – 185 cm groß sein. Hab mich seit Monaten nicht mehr gemessen. Es hat nichts mehr gebracht, denn die Größe hat sich regelmäßig verändert …

  8. graval says:

    „denn die Größe hat sich regelmäßig verändert“
    Aber hoffentlich immer aufwärts, und nicht einmal grösser, einmal kleiner o.O 😉

    Und ich drück dir die Daumen, gleich beide. Vorstellung wofür? 🙂

  9. Wienerschnitzel says:

    Freu mich schon auf den Blogeintrag 🙂
    Glaub zwar nicht, dass du es wirklich brauchst, aber trotzdem viel Glück.

  10. Lichtschwert says:

    Danke an euch beide. =)

    „Vorstellung wofür?“
    Ausbildung zum Mediengestalter bei der großen regionalen Tageszeitung. Lief ziemlich gut.

Hast du Senf dabei?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s