Meine 12 meistbesuchten Webseiten

Zum 300. Artikel ein Special.
Bloggerkollege graval hat vergangenen Donnerstag seinen Lieblingsbloggern aufgezwungen, deren Browser zu screenshotten und online zu stellen. Diesem Möchtegern-Gruppenzwang widersetze ich mich und gehe sogar freiwillig provokativ noch einen Schritt weiter, indem ich meine auf meinem mit Leidenschaft geliebten Apple MacBook Pro 17“ via Mozilla Firefox vom August ’09 bis heute meistbesuchten Internetseiten präsentiere.

Bei den Zahlen und dem Ranking handelt es sich also nur um die vom Laptop besuchten Webseiten. Mein Windoofs-7-PC wird auf Grund der generell nicht sonderlich starken Benutzung nicht mitgezählt, ebenso die Besuche auf anderen und älteren Computern.

12. | MassEffect-Game.de

381 Aufrufe

Die Top 12 beginnt mit einer Fanseite zu einer der erfolgreichsten und besten Videospielreihen der Geschichte: Mass Effect. Sowohl Fans als auch Neulinge finden auf MassEffect-Game.de, der SWU-Fassung zu Mass Effect, zahlreiche wissenswerte Informationen zu Klassen, Talenten, den Charakteren und weiteren spielinternen Angelegenheiten. Neben lexikonähnlichen Zusammenfassungen zur Geschichte & Co. liefert die GlobalGameport.com-Webseite die neuesten Nachrichten rund um Shepard & Co. Auch wenn zur Zeit auf Grund der noch in weiter Ferne liegenden Veröffentlichung des nächsten und letzten Mass Effect-Teils – Mass Effect 3 – die Site etwas ruhiger geworden ist, lohnt sich ein Besuch. Spätestens, wenn Mass Effect 3 immer näher rückt, kommt man mit dem Lesen der News auf ME-G.de kaum noch hinterher.

11. | StarWarsMemories.WordPress.com

389 Aufrufe

Es folgt der erste von drei Blogs, die in dieser Liste erscheinen werden, und derjenige, den man wohl am ehesten mit dem Motto „Qualität statt Quantität“ assoziieren würde. Denn im Durchschnitt bringt dodkalm72, der werte Verwalter seines Blogs, pro Woche vielleicht nur einen neuen Artikel, doch die meisten davon haben es in sich. Nicht nur über die neuesten The Clone Wars-Folgen schreibt das Star Wars-Fan-Urgestein, sondern auch über seine persönlichen Gedanken zur Saga. Die bringt er meistens in Verbindung mit seinen Erinnerungen aus „alten Tagen“, sprich aus vor meiner Zeit, als die Prequels noch in weiter Ferne lagen und die Fangruppe von damals noch im Rausch der OT lag.
Dodkalm72 bloggt auf SWM nun schon seit über zwei Jahren und ist ein Gründungsmitglied der Konföderation Unabhängiger Star Wars-Blogs.

10. | Amazon.de

391 Aufrufe

Ich glaube, ich brauche nicht allzu viel über den weltweit beliebtesten Onlineeinkaufsmarkt zu schreiben. Der größte Teil der Weihnachts-, Geburtstags-, Oster- und sonstigen Geschenke werden bei der schönen Amazonenkriegerin bestellt. Innerhalb weniger Tage steht auch schon eine ebenso schöne Postfrau vor der Tür und überreicht das Produkt mit der bekannten braunen Verpackung.

Das Angebot an Waren ist gigantisch. Das und die Tatsache, dass die durchschnittliche Lieferzeit beim Amazon-Lieferdienst nur zwei bis drei Tage beträgt, sind die Grundsteine des guten Rufs des Riesenkonzerns.

09. | Quotenmeter.de

565 Aufrufe

Eigentlich gehört die Seite wegen ihrer übermäßig großen Verwendung von Werbebannern und Pop-up-Fenstern geohrfeigt und in den tiefsten Kerker gesperrt. Bei jedem Besuch weist mich Firefox freundlicherweise daraufhin, dass ein Pop-up-Fenster gebloggt wurde. Früher war das noch schlimmer, als man bei einem x-beliebigen Klick, ob auf den Hintergrund, einen Link oder ein Bild ein hässlich blinkendes Pop-up-Fenster auf den Monitor geschleudert bekam.
Dies hat sich seit einiger Zeit gebessert.

Lässt man mal diese ätzenden Faktoren bei Seite, bleibt eine täglich frisch auf’s Neue aktualisierte Webseite, die den Leser über Fernsehquoten national und international informiert, einen übersichtlichen Primetimecheck des vorherigen Abends anbietet und zusätzlich noch über Neuigkeiten aus der Fernsehwelt berichtet. Des Weiteren bietet Quotenmeter.de Kritiken zu bald laufenden Fernsehfilmen, -serien und -sendungen, wie der Zeit zu Die Säulen der Erde. Dank der zum Schluss gezeigten Prozentevergabe kann man sehen, ob sich ein Einschalten lohnt, ohne aber mit Informationen zum Film gespoilert zu werden.

08. | Imdb.de

576 Aufrufe

Die Internet Movie Database ist ein Muss für Filmjunkies wie mich. Sie ist eine sehr umfangreiche Datenbank, hauptsächlich über Filme, wobei man auch Einträge über Videospiele in ihr findet. Neben dem massiven Angebot an Informationen über die Filmwelt überzeugt die Internetseite auch durch ihr Design. Es ist ansprechend, wirkt auf Grund der großen Verwendung von Weißflächen edel (leere Flächen bedeuten Platz, Platz ist wiederum teuer, und wer sich das leisten kann, gehört zur High Society des Designs) und vor allem eins: übersichtlich.

Doch das Design soll natürlich nicht im Vordergrund stehen, sondern die üppige Auswahl an Informationen, die man mit einer minimalen Anzahl an Klicks erhält. Sucht man nach dem Begriff „Star Wars“, bekommt man zuerst eine Auswahl an Bildern gezeigt, gefolgt von den sieben bisherigen Kinofilmen. Danach kommen Videospiele und Fernsehproduktionen. 134 insgesamt. Zu jedem Treffer findet man eine Sternebewertung, vergeben von der Imdb.de-Usercommunity, den Regisseur, Drehbuchautor, Cast, das Veröffentlichungsdatum und – ganz Google-like – Nachrichten von externen Filmseiten, die den gesuchten Begriff in ihren Artikeln haben.

07. | T-Online.de

598 Aufrufe

Eine Seite, die für mich eigentlich nur wegen ihres E-Maildienstes interessant ist. Meine zwei E-Mailadressen (die Lichtschwert- und Privatadressen) enden beide auf @t-online.de. Mein Postfach checke ich stets über den Webdienst der Telekom und komme gleichzeitig an aktuelle Nachrichten im Sport-, Politik-, Unterhaltungs- und Lifestylebereich.
Auch wenn mich Fußballnachrichten jetzt nicht so brennend interessieren, sollte dennoch lobigend erwähnt werden, dass nur wenige Minuten nach (nahezu?) jedem Fußballbundesligator ein Bericht über selbiges auf T-Online.de zu finden ist.

06. | GameOne.de

672 Aufrufe

Der „Blog“ der meines Erachtens besten Gamessendung im deutschen Fernsehen. Nicht nur im Fernsehen wissen die geistig jung gebliebenen Experten der MTV-Sendung zu überzeugen, sondern auch im Web. Seit eineinhalb Jahren betreiben sie ihren Blog, auf dem man nicht nur die wöchentlich erscheinende TV-Sendung kostenfrei anschauen, sondern sich natürlich auch über Games aller Art informieren kann. Making ofs, längere Reviews, Walkthroughs und sonstigen Quatsch stellen Budi, Simon, Etienne & Co. ins Netz und wissen so nicht nur über die jährliche drei-monatige Sommerpause ihre Fans bei der Stange zu halten. Neben einer Datenbank über zahlreiche Spiele finden Fans und Besucher der Seite auch einen YouTube-Ableger von Spielern für Spieler über Spiele und selbstverständlich auch ein Forum, in dem fleißig diskutiert wird.

Ich selbst nutze nur die Funktionen, die einem als Leser angeboten werden und für mich wichtig sind; sprich die neuesten Folgen online anschauen und die aktuellen Beiträge lesen. Mehr brauche ich nicht und mehr kann ich auch gar nicht nutzen, weil man sonst von der schieren gigantischen Fangemeinde verschlungen wird, die durchschnittlich zu jedem neuen Artikel gut 100 Kommentare schreibt.

05. | Plopper.WordPress.com

1.648 Aufrufe

Graval, Autor des Blogs „Ploppers Wörld“, muss ein total langweiliges Leben führen, ohne Hobbies, schulische Aktivitäten oder Freunde. Diese Vermutung lässt sich zumindest auf seine überaus hohe Blogaktivität zurückführen, mit der die wenigsten Blogger mithalten können. Ich weiß nicht, wie hoch der Durschnitt der Artikel pro Tag liegt, aber die Zahl beginnt mit mindestens einer 1 vor dem Komma, was extrem viel ist.
Ich selbst weiß, wie viel Schweiß, Liebe, Zeit und Opfergaben ein Blog benötigt, und kann mir vorstellen, wie viel Zeit graval in seinen geschätzten Blog steckt. Neben der grafischen Aufmachung wissen natürlich die abwechslungsreichen inhaltlichen Themen (meist) zu unterhalten.
Doch graval lebt kein Bloggerleben, wie ich es beschrieben habe (oder?! :-?), sondern ein ganz normales Teenager-Schweizer-Klischee-Kreativisten-Künstler-Leben, über das er regelmäßig schreibt, was natürlich nur eines der großen Themen auf seinem Blog ist, der übrigens nach dem beliebtesten nicht-gelben Simpsons-Schwein benannt wurde. Er schreibt außerdem (ganz viel) über Scott Pilgrim (eine Suche ergab 46 Treffer mit Artikeln über Scott Pilgrim), was ein 100%-Nerd-Comic-Film zu sein scheint, über Dinge, die die Welt nicht interessiert und auch über die Star Wars-Sternensaga.

Über seinen Blog bin ich über einen Kommentar von ihm hier auf meinem Blog gestoßen und bin fast seitdem ein täglicher Besucher seiner Seite. Zugegeben, viele Artikel überfliege ich oder lese sie erst gar nicht, weil es mir sonst einfach zu viel werden würde. Doch die Artikel, die ich lesen, sind nicht nur kreativ und interessant, sondern erwecken den Eindruck, graval ließe das alles einen Erwachsenen schreiben, denn ich muss mich bei der Sprache, Formulierung und (ganz wichtig!) Rechtschreibung immer daran besinnen, dass das ein 17-Jähriger schreibt, der sogar noch ein paar Monate jünger ist als ich. Und dann auch noch Schweizer ist.

04. | StarWars-Union.de

2.797 Aufrufe

Nein, die StarWars-Union landet überraschenderweise nicht auf Platz 1, obwohl sie meine Firefox-Startseite ist und somit schon mal bei jedem Firefox-Start automatisch aufgerufen wird. Umso überraschender auch, weil ich früher noch sehr aktiv im Forum unterwegs war und da sicherlich auch für nicht wenige Aufrufe gesorgt habe. Überraschend auch, weil ich Leser einer jeden Nachricht bin, da mich das Thema Star Wars so stark fasziniert, dass ich mich durch Aarons (ein Administrator) elend lange, aber immer unterhaltsame und lesenswerte Zeitreiseartikel durchwälze. Überraschend auch, weil die Seite, die von nur vier Leuten ehrenamtlich/unentgeltlich betrieben wird, wegen ihrer Liebe zur Sternensaga, dem Berichten über die wirklich neuesten Themen, Specials, ihres klasse Designs und Übersichtlichkeit, Hintergrundinformationen sowie Server- und Wartungsarbeiten eigentlich den ersten Platz verdient hätten. Aber nein, der wird (leider) von einer anderen Seite beansprucht.
Doch dazu später mehr.

03. | Google.de

4.531 Aufrufe

Da ja sowieso jeder medienfitte Mensch den Internetkonzern kennt, folgt hier nun keine Erklärung, warum Google auf Platz 3 ist, sondern meine eigene Meinung zu Googles Projekt „Street View“.

Street View ist zu vergleichen mit einem weiteren Projekt des Unternehmens, „Google Maps“ bzw. „Google Earth“. In Letzteren lässt sich die Welt über Satellitenaufzeichnungen teilweise sehr genau betrachten. Die Qualität der Aufzeichnungen „von oben“ reicht von verschwommenen Häuserdächern bis hin zum Erkennen der Marke eines Autos auf der Straße.
Der Unterschied zu Street View liegt daran, dass Street View keine Aufzeichnungen von Satelliten verwendet, sondern Fotoaufzeichnungen von Autos, die durch Städte fahren und alle paar Meter ein 360°-Foto schießen. Mit dieser Funktion lassen sich Straßen virtuell befahren, man kann sich Städte aus der Sicht des Street-View-Autos anschauen und sich so über die vielleicht zukünftige Studienstadt oder den möglicherweise zukünftigen Wohnort kundig machen.

Für viele liegt das Problem allerdings darin, dass neben Straßen natürlich auch Menschen und deren Häuser abgelichtet werden. Die meisten Leute sieht man natürlich in allerlei erdenklichen Alltagssituationen, jedoch kommt es nunmal auch vor, dass man allerhand peinliche Taten sieht, die vom öffentlichen Urinieren bis hin zum Besuch eines Bordells reichen. Nun sollte man allerdings daran denken, dass man über Street View nur das sieht, was die Menschen auch preisgeben bzw. von sich selbst veröffentlichen. Jeder Passant hätte den Urinierenden oder Bordellbesucher gesehen. Jeder vorbeifahrende Autofahrer hätte vielleicht die spielenden Kinder im Vorgarten gesehen. Der Unterschied ist nur, dass Street View diese Situationen digital festhält. Doch im Gedächtnis der „analogen“ Betrachter sind diese Momente eben auch „gespeichert“.
Google lässt von sich heraus sämtliche Gesichter durch einen Computerfilter retuschieren, sodass die Identität eines Menschen in Street View nicht mehr definierbar ist. Außerdem konnten Bürger Klagen einreichen, mit der sie die digitale Entfernung ihres Hauses aus Street View beantragen konnten. Auch das bat Google ohne Aufforderung an.

Man kann Google also nicht vorwerfen, zum Detektiven zu mutieren und jeden Bürger der Welt in einer Festplatte abspeichern zu wollen. Die Grundidee dieses Projekts ist für mich durch und durch logisch und nachvollziehbar. Die Hass-Prediger gegen Street View können ihre Beschwerden einreichen und werden ihren Wünschen nach aus Street View entfernt.
Und wenn sie das nächste Mal Urlaub im Hotel X machen, sollen sie daran denken, dass sie im Großteil der Fälle die Suchmaschine dafür verwendet haben. Denn Google ist zu einem genauso festen Bestandteil des Internets geworden wie das Internet Bestandteil unseres Lebens geworden ist.

02. | Lichtschwert.WordPress.com

4.543 Aufrufe

Es folgt der von 110% aller Computermagazine als beste Internetseite der Welt ausgezeichnete Blog.

Nein. Dem ist nicht so.
Meine Webseite wird des Öfteren inhaltlich, optisch und hinter-den-Kulissen-isch verändert, (verbessert ?,) erweitert, ausgebaut. Zu den 4543 Aufrufen zählen nicht nur die Besuche auf der Webseite wie ihr sie kennt, sondern auch die Besuche auf meinem WordPress.com-Dashboard, über das ich neue Artikel schreibe, meine Widget-Leiste aktualisiere und und und. Im Prinzip alles, was dann als Endprodukt auf der Webseite zu sehen ist.

Doch trotz der vielen kleinen Dinge, die ich hin und wieder auf LB tätige, und den damit verbundenen Aufrufen, habe ich nicht damit gerechnet, dass mein Blog in die Top 5, geschweige denn in die Top 3, geschweige denn sogar auf Platz 2 kommt. Ja, schon klar, ich besuche ihn oft, aber öfter als die SWU? Das habe ich nicht für möglich gehalten, da in letzter Zeit meine Blogaktivitäten immer mehr zurückgeschraubt werden mussten und es sogar Tage gab, an denen ich meinen Blog überhaupt nicht besucht habe.

Eins noch zum Schluss: das Widget „Aufrufe“, das zur Zeit mehr als 8.000 Hits auf dem Blog zählt, zählt zu 100% nur eure Besuche. Heißt: meine 4.543 Besuche auf meiner eigenen Webseite werden nicht dazu gezählt, da WordPress.com meine ID-Adresse kennt und diese für das Zählen nicht berücksichtigt. Und als WP.com-abgemeldeter User besuche ich meinen Blog sowieso nicht, damit ich meine Besucherzahlen nicht mit eigenen Besuchen verfälsche.
Das heißt, die momentan genau 8.500 Aufrufe ward voll und ganz ihr. Ein herzliches Dankeschön. 🙂

01. | YouTube.com

5.294 Aufrufe

YouTube, das größte Online-Videoportal, ist als einzige Webseite mit über 5.000 Aufrufe auf Platz 1. Die Webseite mit dem Spruch „Broadcast Yourself“, was so viel heißt wie „Sende dich selbst“/“Strahl dich selbst aus“, feierte neulich sein 5-jährige Jubiläum und genießt bereits jetzt einen Erfolg, vergleichbar mit Google, Wikipedia & Co. Fast Täglich besuche ich das Portal, um mir Clips von anderen Leuten von der ganzen Welt anzuschauen, und bin so schon auf den einen oder anderen kinotauglichen Kurzfilm gestoßen.

Ich selbst besitze auch ein YouTube-Konto und habe bereits zwölf eigenproduzierte Filmchen online gestellt. Dabei handelt es sich zu 100% um Schulfilme, einige habe ich ja an anderer Stelle schon erwähnt.

Advertisements

10 Responses to Meine 12 meistbesuchten Webseiten

  1. graval says:

    Huch, soviele Seiten o.O Danke aber für die Erwähnung, ehrt mich sehr 🙂 Hab mich über das „Kreativisten-Künstler-Leben“ gefreut, denn von einem solchen bin ich meilenweit entfernt. 😉

    Und du hast Recht, mein Output ist ein bisschen zu hoch, wenn du aber die November-Posts anguckst, siehst du, dass ich da doch ziemlich zurückgeschraubt habe (Ich hatte bislang meist mindestens 2 Posts pro Tag, jetzt sind es genau 1.3), auch wenn noch nicht so viel wie ich gerne möchte. In den Ferien und am Weekend ist mein Output automatisch höher, aber ich peile ein 1-Post-pro-Tag-Maximum an. 😉

    Und wo findet man deine Youtube-Filme?

  2. Wienerschnitzel says:

    Ich könnt auch so eine Liste erstellen, aber nur gefühlsmäßig weil ich in reglemäßigen Abstände den Browser-Verlauf lösche. MassEffect-Game.de und StarWars-Union.de besuch ich auch regelmäßig. (im Moment ca. 1x die Woche). Die Seite die ich am häufigsten besuche ist die vom Studium.

    Würd mich auch interessieren wo man deine Youtube-Filme sieht.

  3. Lichtschwert says:

    „Kreativisten-Künstler-Leben“
    1. Du bist kreativ. Das sieht man an den Headern, den Widget-Bildern, den Inhalten.
    2. Du bist damit mehr oder weniger Künstler. Künstler bist du aber auf jeden Fall dadurch, dass du sehr gut zeichnen kannst.
    3. Leben. Du lebst. Wenn ich mich nicht irre.

    Wenn du sagst, du hättest gerne mehr Posts, strebst aber „nur“ eine 1-Post-pro-Tag-Regel an, widersprichst du dir aber selbst.

    Auch wenn ich meine YouTube-Videos äußerst gerne hier verlinken würde; ich werde es nicht machen. Und auch nicht in absehbarer Zeit. Anonymität ist und bleibt für mich ein geehrtes Gebot, immerhin wird in 56 Ländern nach mir gefahndet … 😉

    @ Wienerschnitzel
    „weil ich in reglemäßigen Abstände den Browser-Verlauf lösche“
    So so, wollen wir hier etwa gewisse Webseiten aus dem Verzeichnis entfernen? 😉

  4. graval says:

    Wie logisch. Ich danke für die Aufhellung.

    Und ich meinte mit „mehr“ „mehr zurückschrauben“, sprich im Endeffekt „weniger“ 😉

    In nur 56? Dann könntest du es dir ja geradezu leisten ^^

  5. Anonymous says:

    Wäre ein guter Grund, aber ich benutze den Computer alleine. 😉
    Ist einfach Gewohnheit.

  6. Lichtschwert says:

    @ graval
    Achso. Na, dann.

    @ Anonymous
    Das Löschen von Webseiten aus der Chronik kann auch dazu führen, dass gespeicherte Passwörter und NICKNAMES dabei ebenfalls gelöscht werden. 😉

  7. Wienerschnitzel says:

    Passwörter muss ich extra anhakerln damits gelöscht wird. Mit dem Nickname hast du recht 😀
    Aber gestern hab ich zum ersten Mal mit meinem Handy deinen Block besucht und zu schnell
    zu viel geklickt. Dabei hab ichs dann abgschickt ohne Nichkname. 😛

  8. Wie kann man nachgucken welche Seiten seine Top 12 sind ?

  9. Lichtschwert says:

    Firefox bietet die Funktion, die eigenen bisherigen Klicks auf einer Seite nachschauen zu können; mit einem Klick auf das kleine Vorschau-Icon neben der Adresszeile lässt sich dieses nette kleine Feature finden.

Hast du Senf dabei?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s